| Home | Tauchturm | Technisches Tauchen | Höhlen- und Wracktauchen | Altes Kalkwerk| Asienreisen | Shop | | Links | Impressum |

Die Marineversuchsanstalt Eckernförde - Aussenstelle Torpedoversuchsanstalt Neubrandenburg
Bericht und Bilder (wenn nicht anders angegeben) Udo Krause

Einleitung

Geschichte

Die Torpedos

Torpedoversuche

Das Ende

Die TVA heute

Die Plattformen

Die Torpedos heute

Die Boote

Torpedoversuche

Der Lauf der Torpedos wurde über den gesamten Seeverlauf mittels Kabel verfolgt. Dazu verlegt man ein HauptKabel am Ufer, das in festen Abständen Abzeigungen in den See und dort Sensoren hatten.

Gleichzeitig wurde der Lauf von 4(?) Plattformen im See überwacht. Die genauen Arbeitsabläufe auf den Plattformen sind nicht bekannt, jedoch ist davon auszugehen, dass sie auch der abschnittsweisen Sperrung des Seegebietes für den Torpedoschuss dienten. Immerhin war der See während des gesamten Krieges für die Öffentlichkeit freigegeben.

Zur Signalisierung dienten wahrscheinlich große Signalmasten, denen der damaligen Reichsbahn ähnlich, die auf den Plattformen montiert und beim Schuss gesenkt oder gehoben wurden.

Ausserdem wurden die Torpedos nach dem Testlauf von sogenannten Torpedofangbooten aufgenommen. Diese warteten in einer während des Testlaufes per Funk übermittelten Einfangzonen auf das ankommende Torpedo und brachten es anschliessend zurück.

| Home | Tauchturm | Technisches Tauchen | Höhlen- und Wracktauchen | Altes Kalkwerk| Asienreisen | Shop | | Links | Impressum |