| Home | Technisches Tauchen | Höhlen- und Wracktauchen | Altes Kalkwerk| Asienreisen | Shop | | Links | Impressum |

Altes Kalkbergwerk Miltitz

Der Bericht stammt ursprünglich von Olaf Kroll und wurde geändert !
Die Fotos stammen von Udo Krause(1), Falk Wieland(2), Roy Wieland(3) und Olaf Kroll(4).

 

Udo - Foto : Falk Wieland rechte Bank
Oben ein Blick auf das Tauchen in der zweiten Sohle des Bergwerkes. Bild von (2). In der Saison 2002/03 gab es in Miltitz ein paar Neuerungen. So hatte PATD entschieden, dass Teile des Bergwerkes für die Cavern und Introduction to Cave Ausbildung genutzt werden können. Die IGW hatte unten abgebildete "Rentnerbänke" gesponsert. Wie man sieht passen bis zu 5 Doppelgeräte auf eine Bank. Foto 2+3 von (4).
linke Bank

Auch die Klientel hatte sich deutlich gewandelt ... So waren überwiegend Doppelgeräte im Einsatz und die Zahl der Taucher welche noch nicht einmal die Grundbegriffe des Tarierens drauf haben sank deutlich.

Auch wir sind in dieser Zeit deutlich mutiert. Ab 2003 tauchten wir alle die 70lb Halcyon Blase (70lb weil unsere Doppel20 auch mit Akkutank und V-Weigth noch schwimmen sollten). Zum normalen Tauchen reicht ja auch die kleinste Blase. Schlauchführung, Position des Lampentanks, Boltsnaps ... kurz wir sind auf dem Weg in Richtung D.I.R. ..

Inflator "EXTRA LARGE" Tauchen macht Spass :-(
Aufgang zum Hainitzstollen Viele Sachen lernt man erst schätzen, wenn man sie mal getaucht hat ... Erst wenn man weiss wie EASY es gehen kann denkt man über die "Double-Longhose", Cobra-Guards und den ganzen anderen Müll den man aus dem Keller mit zum Tauchen nehmen könnte anders. Oben von (4).
Mit Hilfe der Servoblitze von Bernd Aspacher und Ralph Wilhelm gelangen Udo die Bilder oben und rechts (4) Fahrweg
Roy Links hat es mal einen der Paparazzie erwischt, Roy Wieland. (Foto 4).
Roy _ Udo Udo_Roy
Oben Roy und Udo im See an der alten Bergwerkstechnik. (Foto 2) Oben Roy und Udo im hinteren Seebereich an einer alten Treppe, die ursprünglich zur zweiten Sohle führte. (Foto 2)
Oben der Blick zum See, direckt von der Bühne aus gesehen. (Foto (1). Oben rechts Udo in früheren Zeiten mit Sidemounttechnik und Helmchen. (Foto : Oliver Marsel).
Rechts die Tafel mit aus Beton geformten Buchstaben "A.v.H." für Adolf von Heynitz mit der Jahreszahl 1911 (fotografiert von Roy).
Lange hielt sich das Gerücht, das Schild wäre aus "Bronze". Die Tafel befindet sich heute in 40m Wassertiefe und ist für normale Besucher somit nicht erreichbar. Von dort aus führt eine grosse Treppe hinauf, die früher bis zum Mundloch reichte.

Über den Jahreswechsel gab es auch mal ordentliche Minusgrade in den oberen Bergwerksregionen.
Links und unten Stalakmiten und Stalaktiten aus Eis. (Fotos (4)
Fundament Lnks noch mal ein Blick auf die alten Fundamente aus dem II.WK im See (Foto von (2).

| Home | Technisches Tauchen | Höhlen- und Wracktauchen | Altes Kalkwerk| Asienreisen | Shop | | Links | Impressum |